02373 72159 - Dienstag – Freitag : 8.30–17.30 Uhr, Samstag : 8–12.30 Uhr mail@friseur-froendenberg.de

80 Jahre Friseur Grünewald in Fröndenberg

Gründer: Theo Grünewald
Seine Lehrzeit: Bei dem Fröndenberger Friseur in der Bahnhofstr.vom 01.07. 1927 bis 01.07.1930

Wandergeselle v.: 01.01.1931 bis 12.02.1937 in 12 versch. betrieben gearbeitet.„Liste vorhanden“.

Meisterprüfung: Weimar den 11.12.1936

Selbstständig: seit dem 01.06.1937 „Siehe Gewerbeschein“
Unterbrechung der Selbstständigkeit durch die Kriegsjahre vom 01.06.1941 bis 18.08.1945

Das erste Ladenlokal war seit 01.06.1937 in der Westickerstr. 11

Danach (ab dem 31.03.1953) in der Ostmarkstr.4

Hugo Grünewald, ältester Sohn, übernahm als Friseurmeister 1964 den Herrensalon seines Vaters.
Richard Grünewald als jüngster Sohn übernahm nach seiner bestandenen Meisterprüfung
im Febr. 1973 des Damensalon.

Nach dem Tod von H. Grünewald „1996“ hielt die Witwe „Christa Grünewald“ den Betrieb aufrecht.

2002 wurde der Herrensalon an Frau Tanja Pott verpachtet.

Heute 2017 hat Richard Grünewald den Herrensalon wieder mit dem Damensalon vereint.

Geschäftsneugründung am 01.03.2017

Ab dem März 2017 sind Herrensalon und Damensalon wieder zu einem Betrieb zusammengefasst.

Der Inhaber ist jetzt Richard Grünewald

 

Direkt nach der Neuübernahme  wurde der Betrieb komplett umgebaut.

Wände wurden teils abgerissen und auch teils Neue gezogen.

Das Mobiliar wurde gegen neues zeitgemäßes ausgetauscht.

Somit ist ein komplett neues Aussehen geschaffen.

 

Ein kl. Friseurmuseum wurde im Eingangsbereich angelegt.

 

Offenes Wlan „Free Hotsopt“ wurde geschaltet.

 

Dann Läuft ein Monitor den ganzen Tag um die wartenden Kunden zu unterhalten.

Gezeigt werden  in erster Linie alte historische Bilder von Fröndenberg.

Dieses ist sehr gut bei den Kunden angekommen, es werden kaum noch Zeitungen gelesen sondern es wird sich sehr stark über Fröndenberger Vergangenheit unterhalten.